finden

Wohnen

Als Zuwandernde aus der EU haben Sie freie Wahl bei der Wohnungssuche und beim Immobilienkauf.

Wichtige Anlaufstellen für die Wohnungssuche vor Ort: die genossenschaftlichen Wohnungsanbieter. Auch das örtliche Wohnungsamt kann bei der Wohnungssuche behilflich sein.

Wenn Sie es besonders eilig haben: Sie können einen Immobilienmakler beauftragen. Beachten Sie: Der Immobilienmakler kann bei erfolgreicher Vermittlungstätigkeit eine Maklercourtage erheben. Vergleichen Sie daher mehrere Angebote. Die Maklerprovision für Sie als Mieter darf maximal zwei Nettokaltmieten zuzüglich Mehrwertsteuer betragen.

Auch das örtliche Wohnungsamt kann bei der Wohnungssuche behilflich sein. Häufig werden dort Wohnungen direkt vermittelt. Für Sachsen-Anhalt gilt: Der Wohnungsmarkt bietet im Vergleich mit dem bundesweiten Durchschnitt und insbesondere mit Großstädten in Westdeutschland noch relativ moderate Preise für Mietwohnungen. Zusätzlich gibt es in vielen Städten und Gemeinden Sachsen-Anhalts Sozialwohnungen. Diese dürfen in der Regel nur an Personen mit niedrigem Einkommen vermietet werden. Dafür benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein, den Sie in Ihrem Wohnungsamt vor Ort erhalten.

Für die individuelle Wohnungssuche eignen sich marktführende Netzportale wie www.immobilienscout24.de, www.immowelt.de oder www.immonet.de

Tipp: Geben Sie ein Wohnungsgesuch auf. Zum Beispiel in örtlichen Telegram-Gruppen für Wohnungssuche bzw. "Sharing is Caring". Die jeweiligen Namen dieser Gruppen beziehen sich auf den Ort. Für Halle ist das beispielsweise www.t.me/WohnenInHalle und www.t.me/hallecare817. Für Magdeburg die Gruppe www.t.me/sharinginmagdeburg

MIETVERTRAG UND MIETKAUTION

Ein Mietvertrag regelt Rechte und Pflichten des Mieters und enthält Regelungen zu laufenden Kosten. In Deutschland werden Mietverträge in der Regel schriftlich abgeschlossen. Es gibt zwar keine Pflicht des Vermieters dazu. Jedoch sollten Sie auf einem schriftlichen Mietvertrag bestehen.

Unbefristete Mietverträge sind in Deutschland die Regel. Ein Wohnungsmietvertrag (Muster) zeigt, auf welche Punkte Sie achten sollten beim Einzug.

Hinweis: Vor Abschluss des Mietvertrags sollten Sie mit Ihrem Vermieter jedes Zimmer gründlich anschauen und eventuell nötige Renovierungsarbeiten ansprechen. Prüfen Sie, ob die Heizung, Steckdosen und Anschlüsse funktionieren. Halten Sie Mängel bei der Wohnungsübergabe in einem Einzugsprotokoll fest. Gleiches gilt beim Auszug aus der Wohnung. Halten Sie den Zustand der übergebenen Wohnung in einem Auszugsprotokoll fest.

Im Mietvertrag wird in der Regel eine Mietsicherheit (Kaution) vereinbart. Die Höhe der Kaution kann ausgehandelt werden. Die Kaution darf jedoch maximal 3 Kaltmieten betragen (Monatsmiete ohne Nebenkosten).

Die Mietkaution können Sie in 3 Monatsraten zahlen. Die erste Rate ist mit Beginn des Mietverhältnisses fällig.

Gut zu wissen: Über Risiken und Fallen im Zusammenhang mit Wohnen und Mietverträgen informiert der Deutsche Mieterbund im Bereich Mietrecht auf seiner Internetseite.

Wohngeld

Das Wohngeld ist eine staatliche Unterstützung für Menschen mit niedrigem Einkommen. Es kann auf Antrag gewährt werden.

Wohngeld erhalten Sie nur, wenn Sie sich tatsächlich im Bundesgebiet aufhalten und freizügigkeitsberechtigt nach dem Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern (FreizüG/EU) sind.

Wohngeld wird nur auf Antrag – in der Regel vom Beginn des Antragsmonats an für die Dauer von zwölf Monaten – gewährt.

Anträge auf Wohngeld müssen Sie bei den zuständigen Wohngeldbehörden vor Ort einreichen.

Verwenden Sie nur die vorgeschriebenen Formulare, um Ihren Antrag auf Wohngeld in Sachsen-Anhalt zu stellen!

Gut zu wissen: Anspruch auf Wohngeld haben Empfänger sogenannter Transferleistungen nicht, da in den Transferleistungen bereits die Unterkunftskosten berücksichtigt sind.

INFORMATIONSMATERIALIEN

Antragsformulare und Informationen um den Wohngeldanspruch: Ministerium für Infrastruktur und Digitales
www.mid.sachsen-anhalt.de/infrastruktur/bauen-und-wohnen/wohngeld/

Willkommen in Deutschland

 

Funded by:  Logos Funder